An Weihnachten vielleicht mal etwas mehr Vegan!

Ich möchte euch Heute ein wenig dazu ermuntern an Weihnachten vielleicht mal auf Fleisch zu verzichten.

Wie ihr wisst ist zu viel Fleisch nicht sehr gesund für den Körper. Besonders zu Weihnachten essen wir viel zu viel Fleisch, ein Gänsebraten hier…. eine Schweinshaxe da. Obwohl wir wissen, dass zu viel Fleisch nicht gesund ist, essen wir Menschen trotzdem Fleisch. Dadurch werden viele Tiere geschlachtet, wie zum Beispiel Gänse. Vielleicht fragt ihr euch wieviel Fleisch man in einem Jahr isst? Ich kann es euch sagen. Jeder Deutsche isst im Durchschnitt 60 kg in einem Jahr, davon:

13 kg Geflügel und 10 kg Rindfleisch.

Das meiste ist aber Schweinefleisch. Dazu kommt noch, dass manche Tiere vor dem Schlachten gequält werden. Die Tiere werden vollgefüttert und leider passieren noch schlimmere Sachen.  Ich will euch aber lieber keine weiteren Beispiele geben, denn das ist sehr grausam.

Wieviel Fleisch glaubt ihr, esst ihr?

Übrigens, wusstet ihr, dass ein Mensch der Veganer ist, also kein Fleisch isst, sich viel besser fühlt? Vielleicht probiert ihr es mal an Weihnachten aus, kein Fleisch zu essen. Ich habe es auch schon gemacht. Es fällt einem am Anfang etwas schwer, weil wir Menschen oder die meisten von uns sehr gerne Fleisch essen. In Deutschland essen leider viel zu viele Menschen Fleisch. Ihr denkt jetzt vielleicht, was kann ich machen, damit es sich ändert? Tja, ich kann es euch sagen: Man kann Vegetarier werden oder mehr Obst und Gemüse anstatt Fleisch essen, eventuell auch das Ganze als Fleischersatz nehmen. Damit man aber als Vegetarier doch noch so etwas wie Fleisch essen kann, gibt es auch Sojawürste, besser gesagt vegetarische Würste. Diese Würste essen aber nicht nur Leute, die auf Fleisch verzichten, sondern auch Leute, die es einfach mal ausprobieren wollen, wie das so schmeckt. Es gibt auch noch andere solcher Produkte.

Ich freue mich, wenn ihr einfach mal nur zu Weihnachten versucht kein Fleisch zu essen.

Eure Nell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.