Umweltfreundliche Weihnachten

Weihnachten ist ein schönes Fest. Der Christbaum steht mit seinen schönen Lichterketten. Geschenke liegen in dem Schein der Kerzen und es duftet nach Schokolade.

Hast Du Dich schon einmal gefragt, ob Weihnachten eigentlich gut für die Umwelt ist? Oder woraus eigentlich Geschenkpapier besteht? Oder ob Schokolade gut für die Umwelt ist? 

Also wenn Du Dich dafür interessierst, bist Du hier richtig! Für diese Fragen bekommst Du hier eine Antwort.

Also fangen wir mit der Schokolade an:
In Schokolade ist auch Palmöl enthalten. Ich hoffe, ihr wisst, was das bedeutet: Palmöl kommt aus Indonesien und Malaysia; auch in Afrika und Südamerika wird es angebaut. Hierfür werden Menschen von ihrem Land vertrieben, nur um das Palmöl an die reichen Länder zu verkaufen. Viele Pflanzen, ja sogar große Regenwälder werden hierfür abgeholzt und verschwinden so für immer. Und viele Tiere müssen deswegen ein neues Zuhause suchen, oder sterben. Wenn man sich das vorstellt, kann man sich doch denken, warum das Palmöl unbeliebt ist.

Palmöl ist ein Pflanzenöl, das aus dem Fruchtfleisch der Früchte der Ölpalme gewonnen wird. Palmkernöl wird aus den Kernen der Früchte gewonnen und besteht zu über 80 % aus gesättigten Fetten.  

Palmöl (auch: Palmfett) wird aus dem Fruchtfleisch der Palmfrüchte gewonnen. Die Früchte werden sterilisiert und gepresst, dabei entsteht das rohe Palmöl.

Kommen wir zur Frage ,,Woraus besteht Geschenkpapier eigentlich?“

Recycling-Geschenkpapier mit Schleife statt Klebefilm 

Geschenkpapier besteht zunächst aus Holz, und um Holz zu gewinnen, müssen Bäume gefällt werden. Jeder dritte gerodete Baum wird zu Papier verarbeitet – das muss nicht sein! Du kannst deine Geschenke genauso gut und wunderschön mal anders verpacken: in alten Kalenderblättern, ausgedienten Postern, Stoffresten oder Packpapier, das du selbst bemalst. Und statt Klebefilm kannst du um das Geschenk eine Stoffschleife binden. Das macht auch viel mehr Eindruck.

So ist Weihnachten plötzlich wieder besser. Ich hoffe du willigst diese Tipps ein und versuchst der Umwelt zu helfen. So freue ich mich mehr auf Weihnachten.

Eure Paulina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.