Grundschule Burgunderweg

Die Schule Burgunderweg ist eine sehr schöne und große Schule in Hamburg Niendorf.

Der Gründer von unserer Schule heißt Herr Rabe.

Die Schule ist auch gleichzeitig meine Grundschule. Abholzeiten an unserer Schule sind 13:00 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr. Wenn aber die Eltern länger arbeiten müssen und das Kind nicht nach Hause kann, dann gibt es noch den Spätdienst. Oder wenn es genau andersrum ist, also das die Eltern früher los müssen und das Kind nicht zuhause bleiben kann, gibt es den Frühdienst.

Burgunderweg hat einen großen Schulhof, auf dem man balancieren, rutschen und rennen kann. Dann gibt es noch den Sandspielplatz ( auch ,,Sandi“ genannt) und den Fußballplatz, der an die Mensa grenzt. Der Sandspielplatz hat ein Kletterschiff, ein Kletterturm und zwei Reckstangen. Der Fußballplatz hingegen hat zwei Spielfelder und vier Tore, aber man kann sich auch ein Spielfeld aus den Pfeilern machen. Auf dem Fußballplatz stehen auch noch zwei Tischtennisplatten an der Seite.

Die Mensa grenzt an den Fußballplatz. In der Mensa gibt es immer leckeres Mittagessen und danach eine leckere Nachspeise ( Obst, Pudding oder Joghurt). Unsere Schule gibt es schon seit 51 Jahren. Auf die Schule gehen ca. 500 Kinder. Es gibt außerdem NUR Lehrerinnen. Wir haben natürlich auch Betreuer für den Nachmittag.

Unser super Hausmeister heißt Herr Nolde. Und wir haben eine Schulleiterin, Frau Kuss. Wir haben auch noch zwei Sekretärinnen, Frau Sietas und Frau Maatz.

Sehr viele Klassen am Burgunderweg haben u.a. Bälle, Seile, Pferdeleinen, Schaufeln und Tischtennisschläger, mit denen sie in der Pause spielen können.

In Musik lernen alle an unserer Schule nicht nur singen sondern auch Instrumente wie Blockflöte. 

Außerdem bietet unsere Schule Nachmittagskurse an, die man nicht verpassen sollte. Für jeden ist etwas dabei.

1. Handarbeiten (wenn man gerne bastelt und kreativ ist)                                                 

2. Aquarell (wenn man gerne malt)

 3. Hip Hop (wenn man gerne tanzt und locker ist)

4. Balett (wenn man gerne tanzt und gelenkig ist)

5. Fit for Fun (wenn man sich gerne bewegt)

6. Lauftraining (wenn man gerne läuft und gute Ausdauer hat)

7. Fussballtraining (wenn man gerne Fussball spielt)

8. Handball (wenn man gerne Handball spielt)

9. Zirkus (wenn man den Zirkus toll findet, und wenn man das mag, was die im Zirkus machen und es auch mal ausprobieren möchte)

10. Schach (wenn man gut weiterdenken kann)

11. Online Reporter (wenn man immer alles wissen möchte und mutig ist)

Und das allerwichtigste für jeden Kurs ist: Man muss Spaß und Freude mitbringen!

Donnerstags haben die vierten Klassen immer Schwimmunterricht im Bondenwald. Da wird man nach Abzeichen in Gruppen eingeteilt. Es gibt die Gruppe Seepferdchen, Bronze, Silber und Gold.

Unsere Schule hat außerdem noch den NT-Raum (Natur und Technik Raum), die Werkstatt, das Lesezimmer sowie den Computerraum. Falls man in der Pause oder in der Schule etwas vergessen hat, hat unsere Schule noch das Fundbüro im Keller. Es gibt natürlich immer Kinder, die sich in der Pause verletzen. Dafür hat unsere Schule ein Arztzimmer, wo man mit seinem Freund oder Freundin hingehen kann. Unsere Schule besitzt auch Tiere, besser gesagt Vögel. Die wohnen in unserem Grünen Zimmer – also es ist eigentlich gar kein Zimmer, weil es nämlich draußen ist, aber alle nennen es Grünes Zimmer. Da haben wir einen großen Käfig mit ungefähr 5-10 Vögeln.

Jeder Geburtstag wird an unserer Schule gefeiert und fast jede Klasse hat eine Geburtstagskiste, aus diese sich das Geburtstagskind eine Kleinigkeit rausnehmen darf.

Ich liebe die Ausflüge, die unsere Schule oder unsere Klasse ganz oft machen. Letztens erst haben wir ein Workshop in unserer Schule gemacht, indem wir Handpuppen selber machen konnten. Ich fand alle Puppen sind richtig gut geworden.

Und wo wir gerade bei Ausflügen sind, jede Klasse macht im vierten Schuljahr eine Klassenfahrt. Unsere Klasse ist nach Sylt gefahren, wo wir dann von Montag bis Freitag in einer Jugendherberge übernachtet haben. 

Wenn es zu Streitigkeiten kommt, was an unserer Schule selten ist, gibt es an unserer Schule Streitschlichter, welche ab der dritten Klasse ausgewählt und dafür ausgebildet werden.

Ich verbringe gerade mein letztes Jahr am Burgunderweg. Ich gehe in die Klasse 4b. Meine Lehrerin mag ich sehr gerne. Sie heißt Frau Förschner. In unsere Klasse gehen 23 Kinder, davon 10 Mädchen und 13 Jungen. Alle sind sehr nett und auch sehr hilfsbereit. Ich mag meine Klasse sehr sehr gerne.

      Ich liebe meine Schule und würde am liebsten gar nicht weggehen 

Eure Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.